Page images
PDF
EPUB

Seite Lehr- und übungsbücher für die englische sprache. XV. English vocabulary. Methodische anleitung zum Englisch sprechen.

Mit durchgehender bezeichnung der aussprache von dr. Gustav
Plötz, oberlehrer am gymnasium zu Elberfeld. 2. vermehrte
und verbesserte auflage. Berlin, F. A. Herbig. 1883. Von
5. Koch. ..

354 Englisches vocabularium und einführung in die conversation. Mit

kurzen aussprachbezeichnungen und synonymischen anmerkungen
und mit berücksichtigung des Französischen, ausgabe A. Für
die mittleren und oberen classen höherer lehranstalten und für
den selbstunterricht von dr. Karl Meurer. lehrer am königl.
Friedr.-Wilh.-gymnasium zu Köln. Köln, Karl Warnitz & Co.
1883. Von dems.

354 Englisches vocabularium mit kurzen aussprachbezeichnungen. Aus

gabe B. Für die drei unteren jahrescurse an höheren lehran-
stalten von dr. Karl Meurer, lehrer etc. ebd. Von dems.

354 Anglo-American Progressive Reader. Englisch-amerikanisches vom

leichten zum schweren fortschreitendes lesebuch. Enthaltend
material zur erweiterung des sprachschatzes mit durchgängiger
wort- und sacherklärung und vollständiger bezeichnung der
aussprache zum gebrauch für schulen sowie für den privatunter-
richt und das selbststudium bearbeitet von dr. Karl Munde.
3. ausg. Leipzig, Arnoldi. 1883. Von dems.

354 Materialien zu englischen classenarbeiten, sowie zu häuslichen

schriftlichen arbeiten und mündlichen übungen. Für obere
classen höherer lehranstalten. Von dr. 7. B. Peters. Leipzig,

August Neumann. 1883. Von dr. Willenberg .
Englische briefe. Zum zurückübersetzen aus dem Deutschen in's

Englische bearbeitet von H. Breitinger, professor an der univer

sität in Zürich. Zürich, Schulthess. 1883. Von dems. 369 Theoretisch - praktischer lehrgang der englischen Sprache mit ge

nügender berücksichtigung der aussprache für höhere Schulen
von Karl Deutschbein. Achte verbesserte doppelauflage.
Cöthen, Otto Schulze. 1884. Von dens.

371 English litterature in the eighteenth century by Thomas Sergeant

Perry. New-York. 1883. Von Felix Bobertag
Evangeline, a Tale of Acadie by H. W. Longfellow. 17 bänd-

chen der sammlung gediegener und interessanter werke der
englischen litteratur von prof. Schmick. Leipzig, O. Lenz.
Von G. Wendt .

377 The Lady of the Lake, by Sir Walter Scott, Bort. Mit anmerkungen,

einer karte und einem wörterverzeichniss herausgegeben von
dr. M. K’rummacher, director der städt. höheren töchterschule

zu Kassel. Berlin, Friedberg & Mode. 1884. Von dr. R. Thum 378 Lehr- und übungsbücher für die englische sprache. XVI.

. Dr. 7. Fölsing, Elementarbuch der englischen Sprache. Zwei

368

.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

376

Seite

483

486

[ocr errors]

191

192

192

192

undzwanzigste auflage, neu bearbeitet von dr. John Koch.

Berlin, Enslin (R. Schötz). 1885. Von H. Fernow
Schlüssel zu Deutschbein's theoretisch-praktischem lehrgange der

englischen sprache nebst methodischer anleitung zum gebrauche
des letzteren. Zweite verbesserte auflage. Herausgegeben vom
verfasser des lehrganges. Als manuscript gedruckt. Cöthen,
Otto Schulze. 1884. Von dr. Willenberg .

Litterarische notizen.
Denkmäler provenzalischer litteratur und sprache, zum ersten

male herausgegeben von Hermann Suchier. Erster band.
Mit einer untersuchung von Paul Rohde : Ueber die quellen
der romanischen weltchronik. Halle, Max Niemeyer.

1883. Von E. Kölbing
Thieme-Wess Handwörterbuch der englischen und deutschen

sprache. Neue stereotyp-auflage von Thieme, Hand- und
schulwörterbuch, vollständig umgearbeitet von dr. Jg. Em.
Wessely. Erster theil. Englisch-Deutsch. Zweiter theil.
Deutsch-Englisch. Erster abdruck. Hamburg, Haendcke

& Lehmkuhl. 1883. Von dems. .
Carl Abel, Sprachwissenschaftliche abhandlungen. Leipzig,

Wilhelm Friedrich. 1885. Von dems.
Guston Raynaud, Catalogue des manuscrits anglais de la Biblio-
thèque Nationale. Paris, H. Champion. 1884. Von dems.

Programmschau.
Li lais de Lanval, altfranzösisches gedicht der Marie de

France, nebst Th. Chestre's ,Launfal. Neu herausge-
geben von Ludwig Erling. Programm der königl.
bayer. studienanstalt zu Kempten für das schuljahr

1882/83. Kempten. 1883. Von A. Rhode
R. Boyle, Ueber die echtheit Heinrich's VIII. von Shake-

speare. Separatabdruck der programmschrift der St.
Annen -schule. St. Petersburg.

Buchdruckerei der
kaiserl. akademie der wissenschaften. 1884. Von

Max Koch.
Pudmenzky, Shakespeare's Perikles und der Apollonius des

Heinrich von Neustadt. Jahresbericht des gymnasium
Leopoldinum und realprogymnasium zu Detmold.

Meyer'sche hofbuchdruckerei. 1884. Von dems. . .
Gerh. Eberh. Penning, Ducis als nachahmer Shakespeare's.

Programm der realschule beim Doventhor zu Bremen.

· A. Guthe's buchdruckerei. 1884. Von dems.
K. Seitz, » Zur alliteration im Neuenglischen«. Wissen-

schaftliche beilage zum programm des realgymnasiums
zu Itzehoe, ostern 1883, p. 16-44, nebst einer fort.
setzung als beigabe zum programm ostern 1884, p. 17–
24. Von Ernst Regel. ...

378

380

386

387

389

Seite

Max Wagner, The English dramatic blank-verse before

Marlowe. Theil II. Programm-abhandlung der städti-
schen höheren bürgerschule zu Osterode in Ostpreussen.

Ostern 1882. Osterode, 1882. Von 7. Schipper . 393
Uebersetzungen aus Goldsmith. Von dir, dr. M. Krum-

macher. Neunter bericht der städtischen höheren

töchterschule zu Kassel. Kassel, 1884. Von M. Koch 487

Alois Hruschka, Zur angelsächsischen namensforschung

(separatabdruck aus dem 23. programm der ersten

deutschen staats - oberrealschule). Prag, 1884. Von

F. Kluge

7. Gutersohn, Beiträge zu einer phonetischen vocallehre.

Programmabhandlung der realschule zu Karlsruhe vom
jahre 1882 u. 1884. Von C. Deutschbein .

489

MISCELLEN.

Anmerkungen zu Tom Brown's Schooldays. (Engl. stud. VI. 3 und VII,

3). Nachtrag. Von 0. Kares . .

193

Nachtrag zu: Zur englischen grammatik. Engl. stud. VII. p. 33. Von

W. Sattler . .

Vorlesungen über englische philologie an den universitäten Deutschlands,

Oesterreichs und der Schweiz im wintersemester 1883–1884 und im

sommersemester 1884. Von 7. Ullmann

Nekrologe. Von E. K.

206

Aufruf

207

Bemerkungen zum 'Lob der frauen'. (Engl. studien VII, pag. 101 ff.)

Von 7. Zupitza

394

Die mittelenglische Destruction of Troy und ihre quelle. Von H. Brandes 398

Zu Byron's Childe Harold. Von M. Krummacher

411

Ueber die attributive construction eines sächsischen genitivs oder sub-

stantivischen possessivpronomens mit of. Von E. Beckmann

412

Heinrich Franz Stratmann. Von E. Kölbing

414

Bemerkungen zu der in VIII, i der Englischen studien enthaltenen an-

zeige der schrift: »Poesie und moral im Wortschatze«. Von 0. Kares 416

Erwiderung. Von E. Eisenlohr

423

Gegenäusserung des recensenten. Von G. Sarrazin .

424

Zu: Engl. studien VIII. pag. 66. Von 7. M. Hart

424

Eine correspondenz zwischen herrn dr. Eduard Engel und den verlegern

der Engl. studien .

425

Zu i K. Henry IV, III, 1, 158. Von K. Elze

495

Zu Cymbeline II, 2, 49. Von G. Sarrazin

496

Bemerkungen zu: A Peniworp of Witte. (Engl. stud. VII, nu ff.)

Von 7. Zupitza

496

Vocalverkürzung in englischen wörtern germanischen ursprungs. Von

W. Fick ..

502

Zu: Laurence Minot. Von E. Schröder .

510

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

ANMERKUNGEN ZU MACAULAY'S HISTORY.

VI.

under

mans.

wenn

Nothing in the early existence of Britain indicated Britain the greatness which she was destined to attain. Nichts the Ro in dem anfänglichen zustande Britanniens deutete auf die grösse hin, die es zu erreichen bestimmt war. Rien dans l'existence première de la Bretagne n'indiquait la grandeur à laquelle elle devait atteindre.

Die randschriften, wie sie Macaulay, Gibbon, Hume, Robertson u. a. anwenden, um den hauptsächlichen inhalt des folgenden abschnittes zu bezeichnen, scheinen mir eine sehr angemessene einrichtung zu sein; sie stören nicht so sehr wie die überschriften und bewirken doch dasselbe, nämlich dass der leser sofort erkennt, wie die erzählung fortschreitet. Ich halte es daher nicht für gut, in den schulausgaben diese randschriften weggelassen werden. Nothing. - 5, 70.

5, 70. He was a Stuart after all and was not a Stuart for nothing, er wäre doch immer ein Stuart und wäre es nicht umsonst (nicht ungestraft). C. 1, 32: Liberty, security, toleration, all go for nothing with them, alle diese dinge werden von ihnen für nichts geachtet, lassen sie völlig gleichgiltig. S. 1, 282: Considered as a reward to him, the difference would have been nothing or next to nothing (so gut wie nichts). But is the difference nothing to us? C. 5, 167: Two attempts were made to disturb this tranquillity Both the rebellion and the opposition came to nothing, führten zu nichts. Mätzner 3, 135: »Als verstärkte negation tritt seit langer zeit auch nothing auf.« Dazu wird eine stelle aus Shakespeare und die folgende aus Lewes gegeben: Goethe's precocity was nothing abnormal. Auch Bacon gebraucht nothing adverbial: Ess.

E. Kölbing, Englische studien. VIII.

I

Of Delays: It were better to meet some dangers half way, though they come nothing near. — Ist der adverbiale gebrauch von nothing zu empfehlen? Macaulay gebraucht es in seiner geschichte höchst selten; ich kann nur die eine stelle nennen: 2, 262: The leaders of the country party, nothing disheartened, retreated a little, made another stand. Der ausdruck nothing worth ist wohl als ein zusammengesetztes wort zu betrachten: nichtsnutzig. Webster sagt: In the phrase nothing worth the words are transposed, the natural order being worth nothing. Nothing less than, nichts geringeres als 7, 298; 3, 45 ; gleichbedeutend ist nothing short of: 9, 174: nothing short of a miracle. (Aber: nichts weniger als anything but.) Das adverbiale none: S. I, 282: my circumstances are to be worse and his none the better. (Das none statt no 4, 217: of none effect, ist wohl auf die bibel zurück zu führen. Matth. 15, 6: Thus have ye made the commandement of God of none effect by your tradition. Vgl. Storm 411.

Sonst no.

5, 174: of no effect.) the early existence. — Es dient das adjectiv hier nicht dazu, einen gegenstand von anderen zu unterscheiden, sondern einen theil des gegenstandes einem anderen theile entgegen zu stellen. 3, 20: the flower beds amidst which his early life had been passed. C. 1, 384: The habits of his early life, eigentlich: of the early years of his life, wie er C. 1, 385 schreibt: the earlier years of his manhood. 4, 301: the extreme skirts, statt the extreme parts of the skirts. 6, 54: the new town the English town. 6, 95: On the Upper Rhine. Vgl. vere primo, im anfang des frühlings; summus mons, der gipfel des berges; die obere, untere stadt für stadttheil. Daher stellt Peyronnet première nach; la matière première, d. i. der stoff in seinem ersten oder urzustand; la première idée und l'idée première, jenes bezeichnet die erste in einer reihe von ideen, dieses den grund oder die grundlage der idee. – sur le haut, le bas Rhin. l'Allemagne méridionale. — Es scheinen hauptsächlich adjectiva des ortes und der zeit in dieser weise gebraucht zu werden.

existence bezeichnet hier, wie oft, nicht das nackte qualitätlose dasein, sondern bezieht sich auf das sosein, und Bülau übersetzt richtig zustand, obwohl dieses nicht ganz dem existence entspricht, denn dieses begreift auch das geschehen in sich, daher wires oft mit geschichte oder leben übersetzen können. Die übersetzung Peyronnet's ist ebenfalls richtig, vgl. Lafaye, Suppl.: nexistence marque non seulement la présence, l'actualité, mais encore l'état, le comment. « Das nackte dasein bezeichnet das wort:

5, 54: zealots

« PreviousContinue »