Einleitung in die Wissenschaft der Statistik: zum Gebrauche bei academischen Vorlesungen

Front Cover
H. Laupp, 1843 - 223 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 181 - A General Dictionary of Geography, Descriptive, Physical, Statistical, and Historical ; forming a complete Gazetteer of the World. By A. KEITH JOHNSTON, FRSE 8vo. 31s. 6d. M'Culloch's Dictionary, Geographical, Statistical, and Historical, of the various Countries, Places, and principal Natural Objects in the World.
Page 185 - ACCOUNT, DESCRIPTIVE AND STATISTICAL, of the BRITISH EMPIRE; exhibiting its Extent, Physical Capacities, Population, Industry, and Civil and Religious Institutions.
Page 63 - Die Zahl der schaffenden Kräfte in der Geschichte wird durch die unmittelbar in den Begebenheiten auftretenden nicht erschöpft.
Page 63 - Veränderungen des Klimas, die Geistesfähigkeit und Sinnesart der Nationen, die noch eigentümlichere Einzelner, die Einflüsse der Kunst und Wissenschaft, die tief eingreifenden und weit verbreiteten der bürgerlichen Einrichtungen...
Page 200 - THIRD STATISTICAL ACCOUNT OF SCOTLAND THE COUNTY OF LANARK ". . . by Statistical is meant . . . an inquiry into the state of a country for the purpose of ascertaining the quantum of happiness enjoyed by its inhabitants and the means of its future improvement.
Page 63 - Wie man es immer anfangen möge, so kann das Gebiet der Erscheinungen nur von einem Punkte außer demselben begriffen werden, und das besonnene Heraustreten ist ebenso gefahrlos, als der Irrtum gewiß bei blindem Verschließen in demselben. Die Weltgeschichte ist nicht ohne eine Weltregierung verständlich.
Page 128 - Historical Encyclopaedia, entitled "Meadows of Gold and Mines of Gems.
Page 24 - Individualität nicht verlieren, und da es einmal in der Welt zwei Richtungen gibt, die wie Aufzug und Einschlag das geschichtliche Gewebe bilden, das immer abbrechende Leben der Individuen und ihre Entwicklung und die Kette des durch ihre Hilfe vom Schicksal zusammenhängend Bewirkten, so kann ich mir einmal nicht helfen, das Individuelle für die Hauptsache anzusehen, von welcher der Weltgang eine gewissermaßen notwendige Folge ist.
Page 63 - Nationen, die noch eigentümlichere einzelner, die Einflüsse der Kunst und Wissenschaft, die tief eingreifenden und weit verbreiteten der bürgerlichen Einrichtungen, so bleibt ein noch mächtiger wirkendes, nicht in unmittelbarer Sichtbarkeit auftretendes, aber jenen Kräften selbst den Anstoß und die Richtung verleihendes Prinzip übrig, nämlich Ideen, die ihrer Natur nach außer dem Kreise der Endlichkeit liegen, aber die Weltgeschichte in allen ihren Teilen durchwalten und beherrschen.

Bibliographic information